01. April 2011 - 12.05 Uhr

Ein Gespräch mit David Eisermann über Stanley Kubricks "Napoleon" auf WDR5

"Der größte Film, der nie gedreht wurde"

Der amerikanische Fimregisseur Stanley Kubrick war in den 60er Jahren mit Filmen wie "Dr. Seltsam, oder wie ich lernte die Bombe zu lieben", "Lolita"  und "2001: Odyssee im Weltraum" weltbekannt geworden. Im Anschluß plante er einen biographischen Film über Napoleon, der über drei Stunden dauern sollte, aber nie realisiert wurde. Die Vorbereitungen waren jedoch so weit fortgeschritten, daß Kubrick jederzeit mit der Produktion hätte beginnen können. Etliche Elemente der Vorbereitung übernahm er anschließend für seinen Film "Barry Lyndon", der vor dem Hintergrund des 18. Jahrhunderts spielte.

/pic/shw-1301065664.jpg
   Der junge Napoleon 1792 als Oberst der korsischen Nationalgarde (Bild: Wikipedia)

Jetzt erscheint im Kölner Verlag Taschen das Buch zu Kubricks unverfilmtem Meisterwerk. Vierzig Jahre lang haben Kubrick-Experten und Filmfreunde über den geheimnisvollen, nie gedrehten Film des berühmten Regisseurs spekuliert. Kubricks "Napoleon", dessen Produktion unmittelbar nach dem Kinostart von "2001: Odyssee im Weltraum" beginnen sollte, war als Charakterstudie und als bildgewaltiges Epos angelegt, prall gefüllt mit großen Szenen mit tausenden von Komparsen.

/pic/shw-1301065665.jpg
   Der junge Stanley Kubrick fotografierte für die Illustrierte "Look" (Bild: Library of Congress/Wikipedia)

Für sein ursprüngliches Drehbuch stellte Kubrick zwei Jahre lang intensive Recherchen an. Mit Unterstützung dutzender Mitarbeiter und eines Spezialisten von der Universität Oxford trug er eine beispiellose Sammlung an Recherche- und Vorproduktionsmaterial zusammen, darunter etwa 15.000 Fotos von möglichen Drehorten.

/pic/shw-1301065666.jpg
   Kubrick begann 1968 mit der Arbeit an "Napoleon" (Bild: James Vaughn/Wikipedia)

 

 

Der Leser kann durch eine Auswahl aus Kubricks Schriftwechseln, diverse Kostümstudien, Recherchematerialien, Drehbuchentwürfe und mehr blättern. Kubricks endgültiger Drehbuchentwurf wurde als Faksimile nachgedruckt. Das Textbuch enthält das vollständige Original-Treatment, Essays, die das Drehbuch unter historischen und dramatischen Gesichtspunkten beleuchten, einen Aufsatz zu Napoleon im Film sowie eine Abschrift von Gesprächen, die Kubrick mit dem Historiker Felix Markham von der Universität Oxford führte. Das Buch gibt Lesern die Möglichkeit, den schöpferischen Akt eines der größten Talente des Kinos kennenzulernen, aber es gewährt auch Einblicke in die schillernde Persönlichkeit des Napoleon Bonaparte.

 

 

 

 

© 2006-2014 David Eisermann | Kontakt | Impressum