09. April 2011 - 6.05 Uhr

MOSAIK - Kulturmagazin auf WDR3

Zur Eröffnung der 'Art Cologne': Samstagsgespräch mit Markus Heinzelmann, Museum Morsbroich

Der Autor, der heute früh im MOSAIK zu Wort kommt, ist Georg Britting. Ein Dichter aus Bayern, der die NS-Zeit überstanden hat, ohne sich zu kompromittieren. In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg ein anerkannter Autor. Jüngere haben seinen Rat gesucht. Der Form nach konservativ, mit eingängigen Themen, oft nah an der Natur. 

Immer wieder samstags hören Sie an dieser Stelle ein Quentchen Musikgeschichte auf WDR3. Seitenwege, Umwege und Nebenwege durch das Dickicht der Vergangenheit und doch immer wieder zurück auf die Hauptstraße. Heute einer der Großen der französischen Musik – François Couperin.

Kurz vor der Eröffnung der "Art Cologne" kommt heute Markus Heinzelmann zum Samstagsgespräch ins Studio. David Eisermann unterhält sich mit dem Direktor des Museums Morsbroich in Leverkusen.

Das rechtsrheinische Barockschlößchen war Nordrhein-Westfalens erstes Museum, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg ganz der zeitgenössischen Kunst verschrieb. Seit fünf Jahren leitet Markus Heinzelmann das Haus und hat es in kurzer Zeit ganz oben auf der Adreßliste der Kunstkenner plaziert. Der Internationale Kunstkritikerverband kürte Schloß Morsbroich zum „Museum des Jahres 2009“. Mit der aktuellen Ausstellung argentinischer Kunst von den 60er Jahren bis zur Gegenwart gab das Museum der "Art Cologne" Impulse. Die Kunstmesse wird am 12. April eröffnet und präsentiert als Gäste eine Gruppe argentinischer Galeristen. Schon ab morgen zeigt das Museum Morsbroich mit den Zeichnungen Gotthard Graubners einen der wichtigsten Künstler der Nachkriegsavantgarde. Im Samstagsgespräch verrät Markus Heinzelmann außerdem, wie er das Museum zu einem Kompetenzzentrum der Fluxus-Bewegung ausbauen will, die in Nordrhein-Westfalen den 60er Jahren eine bedeutende Rolle gespielt hat.


 

Ausstellungen im Museum Morsbroich:

 

 

 

 

 

Gotthard Graubner: Das zeichnerische Werk.
10.4.-6.11., Eröffnung: 10.4., 12 Uhr  

 

 

 

 

 

Radical Shift. Politische und soziale Umbrüche in der Kunst Argentiens seit den 60er Jahren.
Bis 22.5.

 

Art Cologne
13.-17.4., Eröffnung: 12.4., 17-21 Uhr

 

 
 

 

 

 

 

 

© 2006-2014 David Eisermann | Kontakt | Impressum